Doppelsieg für Gastfahrer Nico Müller


13.05.2020 Gastfahrer Nico Müller war der überragende Fahrer beim vierten Event der neuen RCCO E-Sport Series. Mit einem Audi e-tron Vision Gran Turismo in den Farben seiner persönlichen Sponsoren überquerte der DTM- und Formel-E-Pilot aus der Schweiz die Ziellinie in allen drei Rennen als klarer Sieger. „Es hat jede Menge Spaß gemacht“, sagte Müller nach seinem Debüt in der RCCO E-Sport Series.

Mit dem Audi-Werksfahrer mithalten konnte nur sein DTM-Kollege Mike Rockenfeller, der sich im Qualifying-Rennen nur knapp geschlagen geben musste. Im ersten der beiden Rennen lieferte sich „Rocky“ ein spektakuläres Duell mit Müller, ehe er wegen eines technischen Problems an seinem Lenkrad den Anschluss verlor und auf Platz vier zurückfiel. Im zweiten Rennen fuhr Rockenfeller hinter Müller auf Rang zwei.

Mit seinem Doppelsieg auf dem virtuellen Fuji International Speedway beendete Müller die Siegesserie von Michael Niemas, der die ersten sechs Rennen der RCCO E-Sport Series für sich entschieden hatte. Der Modellbaukünstler kämpfte in Fuji mit technischen Problemen an seinem Lenkrad. „Ich habe sogar schon überlegt, auf den Controller umzusteigen“, sagte der Tabellenführer, der als Zweiter und Dritter trotzdem in beiden Rennen bester permanenter RCCO-Teilnehmer war.

Über ein Podium in Fuji durfte sich auch Björn Skottke freuen, der im ersten Rennen die Ziellinie knapp hinter Niemas auf Platz drei überquerte. Im zweiten Rennen war Skottke in mehrere Rangeleien verwickelt. Hinter Stefan Waschow beendete er das Rennen auf Platz fünf.

In Fuji griff erstmals das neue Rennformat der RCCO E-Sport Series: Die Startpositionen für das erste der beiden Rennen werden in einem kurzen Qualifying-Sprintrennen vergeben. Rennen eins wird ohne Reifenverschließ ausgetragen, Rennen zwei mit Reifenverschleiß und umgekehrter Startaufstellung.

„Das Format hat sich aus meiner Sicht bewährt“, sagt Mike Rockenfeller. „Ich würde beim nächsten Rennen nur den Reifenverschleiß ganz leicht erhöhen.“

Nach den beiden Rennen in Fuji steht auch fest, wer die RCCO bei den nächsten Veranstaltungen der #RaceHome Charity Racing Series vertritt: Michael Niemas, Stefan Waschow, Björn Skottke, Bettina Schuller, Thomas Voigt und Roland Zumsande.






PRESENTING PARTNER

SERIENPARTNER

TECHNISCHE PARTNER

MIT DER RCCO VERBINDEN

© RCCO 1991–2019