Phoenix Racing siegt am BILSTER BERG


24.06.2019 Was für ein Tag für Phoenix Racing: Wenige Stunden nach dem Triumph beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring feierte der RCCO-Ableger seinen zweiten Saisonsieg in der „großen kleinen“ Rennserie. Bei der #BBChallenge am BILSTER BERG siegte Daniel Bäumler mit dem Volkswagen Golf GTE Vision RCCO vor Thomas Voigt (Audi) und Björn Skottke (KTM). Nach fünf von elf Rennen liegen die bersten vier Fahrer innerhalb von fünf Punkten.

„Es lief perfekt heute“, sagte der TV-Redakteur der WELT-Gruppe nach seinem ersten Saisonsieg, mit dem er sich auf den zweiten Tabellenplatz nach vorn schob. „Ich konnte mich in der Anfangsphase gleich etwas absetzen und meinen Vorsprung dann verwalten.“

Vom letzten Startplatz aus gelang Bäumler im Finale ein Start-Ziel-Sieg. Schon nach kurzer Zeit hatte er Thomas Voigt überrundet. Der Rekordmeister konnte erst danach das Tempo Bäumlers mitgehen, den Rückstand aber nicht mehr aufholen. „Ich bin am Anfang viel zu vorsichtig gefahren“, so Voigt. „Das ist mir erst aufgefallen, als Daniel mich überholt hat und ich gesehen habe, wo man schneller fahren kann. Zumindest lief mein e-tron nach einigen Modifikationen heute erstmals in dieser Saison wieder perfekt.“

Voigt übernahm mit einem Punkt Vorsprung auf Bäumler und zwei auf den bisherigen Tabellenführer Eldert Hedden (Lamborghini) wieder die Tabellenspitze, da Hedden mit maximalem Performancegewicht an Bord seines Lambo mit dem Rücken zur Wand kämpfte. „Ich habe gar nicht damit gerechnet, ins Finale zu kommen“, sagte Hedden.

Das Podium am BILSTER BERG komplettierte Björn Skottke, der sich im Qualifying die Pole-Position gesichert hatte, sich nach Platz zwei in seinem Vorlauf aber über das B-Finale qualifizieren musste. Nach einem Startcrash hetzte er mit seinem KTM dem Feld hinterher, drehte die schnellste Runde des Finales und schnappte Kim Hauschild (Volkswagen) kurz vor Schluss noch den dritten Platz weg. Hauschild war im Finale gefühlt der schnellste Fahrer, leistete sich aber zu viele Fehler.

Platz fünf ging an Audi-Pilot Andreas Zschorsch. Der BILD-Sportredakteur erzielte sein bestes Einzelergebnis der Saison.

Den Sieg in der Damenwertung sicherte sich Luisa Skottke (KTM).

Ein Erfolgserlebnis hatte auch Rolf Neuhaus: Der Lokalmatador vom BILSTER BERG glänzte mit einer Bestzeit im Freien Training.

Die BILSTER BERG Challenge der „großen kleinen“ Rennserie wurde bei strahlendem Sonnenschein erstmals open air auf der Dachterrasse der Glinicke-Gruppe ausgetragen.

Das sechste Saisonrennen der RCCO findet am 19. Juli bei der DTM in Assen statt. Am Vorabend absolvieren die sechs Audi-Piloten aus der DTM für Filmaufnahmen ein Rennen mit den Audi e-tron Vision RCCO.




PRESENTING PARTNER

SERIENPARTNER

TECHNISCHE PARTNER

CONNECT TO RCCO

© RCCO 1991–2019