Saisonstart der „großen kleinen“ Elektro-Rennserie RCCO auf dem Hanse-Ring


27.02.2019 Mit dem „Just a minute“ auf dem Hanse-Ring in Hamburg-Harburg beginnt am heutigen Mittwoch (27. Februar) die 29. Saison der „großen kleinen“ Elektro-Rennserie RCCO. Zwölf Teams mit E-Sportwagen-Studien der Marken ABT, Audi, KTM, Lamborghini, Schaeffler und Volkswagen kämpfen um die Titel in der Fahrer-, Team-, Hersteller-, Damen- und Rookiewertung sowie den Media Cup. Die Saison endet am 16./17. November mit dem 24-Stunden-Rennen in der Autostadt in Wolfsburg. Zu den weiteren Höhepunkten zählen Gastspiele bei der Formel E in Berlin und bei der DTM in Assen sowie erstmals ein Rennen im Rahmen der IAA in Frankfurt.

Nach der erfolgreichen Premiere beim 24-Stunden-Rennen im vergangenen November werden alle elf Rennen der RCCO 2019 auf dem YouTube-Kanal der RCCO gezeigt – teilweise live. Präsentiert werden die YouTube-Streams von Moderator Martin Kummerow.

Neuer Serienpartner der RCCO ist die Schaeffler Bio-Hybrid GmbH, die auf der CES in Las Vegas Anfang des Jahres die seriennahen Prototypen ihres Bio-Hybrid präsentiert hat. Mit dem innovativen vierrädrigen Pedelec will das Startup auf der letzten Meile die Lücke zwischen Fahrrad und Automobil schließen. Bei allen RCCO-Events steht ein Schaeffler Vision RCCO im Bio-Hybrid-Design für Gaststarter bereit.

Die meisten der zwölf permanenten RCCO-Teams gehen in unveränderten Konstellationen in die neue Saison. Größere Änderungen gab es nur bei Audi und Schaeffler. Nach zwei Jahren für Schaeffler ist der fünfmalige Le-Mans-Sieger und DTM-Champion Frank Biela in das Audi-Lager zurückgekehrt. In enger Kooperation mit dem amtierenden Meisterteam tv racing setzt Biela Racing in der Saison 2019 auf das Meisterauto des Vorjahres, den Audi e-tron Vision RCCO. Medienpartner ist das Online-Magazin e-racing365.com, das sich exklusiv dem elektrischen Motorsport widmet.

Auf den Schaeffler Vision RCCO vertrauen 2019 die beiden von Ossi Kragls Scuderia Suedschleife.com neu aufgestellten Teams Ring-Taxi Racer und Dunlop Lounge Elegant Ladies. Teamchef, Konstrukteur und Top-Fahrer der Ring-Taxi Racer ist Slotcar-Spezialist Boris Liebich. Das zweite Team ist eine reine Damemannschaft. Teamchefin und permanente Fahrerin ist Joanna Wessel. Mit dem zweiten Auto des Teams können sich mit Unterstützung des AvD wechselnde Damen für einen permanenten Startplatz in der Saison 2020 empfehlen.

Damen-Rekordmeisterin Gine Peters, die erneut für das ABT-Team NEXGENracing an den Start geht, darf sich 2019 über weitere Konkurrenz in der Damenwertung freuen: Das KTM-Team PROTOTYP-Shell hat kurz vor Saisonstart Luisa Skottke, Tochter des mehrmaligen RCCO-Champions Björn Skottke, als Test- und Reservefahrerin gemeldet. Damit gehen erstmals in der RCCO-Geschichte Vater und Tochter gemeinsam in einem Team an den Start.

Für den Saisonauftakt auf dem Hanse-Ring sind 25 Nennungen eingegangen. Von den permanent eingeschriebenen Teilnehmern sind nur Frank Biela und Wolfgang Warnecke aus beruflichen Gründen verhindert.




PRESENTING PARTNER

SERIENPARTNER

TECHNISCHE PARTNER

MIT DER RCCO VERBINDEN

© RCCO 1991–2019